E-mail an Anton Petschner senden

 

>> mehr über Alf * >> mehr über Hillary * >> mehr über Susi

Unvergessene Hillary

 

“Einen Esel kann man nicht wie ein Pferd kommandieren, man muss mit ihm diskutieren, um etwas zu erreichen.”
Diese Aussage charakterisiert am ehesten das Wesen dieser liebevollen Tiere. Sie sind intelligent genug, um manchmal das zu sein, was wir Menschen fälschlicherweise als störrisch ansehen. Ein Esel sieht nicht ein, weshalb er dem Menschen blindlings gehorchen sollte. Lieber überdenkt er erst mal die Situation und wägt Vor- und Nachteile sorgfältig ab, bevor er eventuell Folge leistet. Der Esel war eines der ersten Tiere, das der Mensch als Haustier hielt, viele Jahrhunderte vor dem Pferd. Seine Nutzung seit dem Anfang des 4. Jahrhunderts vor Christus gilt als sicher.

Wer mehr über Esel wissen möchte, sollte die folgenden Seiten besuchen:
www.esel.org
(Interessengemeinschaft für Esel- und Mulifreunde in Deutschland e.V.).
Empfehlenswert ist insbesondere der Link zur Haltung von Eseln, herausgegeben vom Landesbeauftragten für den Tierschutz des Landes Niedersachsen.

 

Esel-Logo

 

 

 

weiter >>>